Skip to main content

Der Schlüssel zum Erfolg: nachhaltig, digital, individuell!

Eine Erfolgsgeschichte, erzählt von Franziska Klee, Gründerin & Geschäftsführerin von Label Franziska Klee

Auslöser

Von Anfang an stand bei uns der Wunsch und das Ziel nach einer nachhaltigen sowie kundenzentrierten Produktion von Ledertaschen und -accessoires im Mittelpunkt. Aus diesem Grund entstehen in unserem Leipziger Atelier minimalistische Taschen und Accessoires ausschließlich aus naturbelassenem Echtleder. Unser fünfköpfiges Team legt höchsten Wert auf den Einsatz nachhaltiger Materialien, Transparenz in den Lieferketten und eine ressourcenschonende On-Demand-Produktion. Gestartet habe ich mit einem eigenen Blog, damals noch in der Nebentätigkeit, um erste potentielle Kunden mit meinen Produkten zu erreichen. Schnell folgten die ersten Kaufanfragen und der Schritt zur Gründung unseres Fair Fashion Labels war die logische Konsequenz. Ebenso die On-Demand-Produktion, die erst nach Bestelleingang sowie Bezahlung erfolgt. Kein großes Lager mit Materialen und fertigen Produkten unterhalten zu müssen sowie das Minimieren von Resten und Abfall ist nach wie vor ein großer Wettbewerbsvorteil für unser Familienunternehmen. Derzeit umfasst unser Angebotsspektrum circa 50 Produkte, von Schlüsselbändern, Kinderlaufschuhen bis hin zu Taschen und Rucksäcken.

Der Schlüssel zum Erfolg

Die starke Präsenz bei Instagram sowie der Vertrieb über den eigenen Online-Shop stellen die beiden entscheidenden Erfolgsfaktoren für uns dar. Zum einen durch die große Nähe zum Kunden und den teilweise sehr intensiven Austausch über die Produkte und deren Individualisierungsmöglichkeiten. Die Interaktion über diesen Kanal verschafft immer wieder interessante Einblicke in die Lebenswelten unserer Kunden und deren Bedürfnisse, die dann direkt in Produkte umgesetzt werden können. Gleichzeitig erhalten Kunden viele Einblicke in unseren Firmenalltag. Nicht zuletzt erreichen wir auf diese Weise den gesamten deutschen Markt und sind nicht nur auf den Raum Leipzig beschränkt.

Über die Website haben Kunden die Möglichkeit direkt über WhatsApp mit dem Team in Kontakt zu treten. Nicht selten werden individuelle Wünsche und Vorstellungen direkt im Chat besprochen und Fotos mit dem Kunden ausgetauscht. Diese Kundennähe sowie der kontinuierliche Kontakt zur entstandenen Community schaffen ein tiefes Vertrauen für die Qualität in unsere Produkte sowie in unser Nachhaltigkeitsversprechen. Für dieses ganzheitliche Konzept wurden wir in diesem Jahr mit dem Nachhaltigkeitspreis des Sächsischen Gründerinnenpreises geehrt. Darüber hinaus sind wir derzeit sehr bemüht eine Kreislaufwirtschaft für unsere Materialien zu etablieren und sind daher im intensiven Austausch mit entsprechenden Forschungspartnern. Dieses Projekt ist eine große Herzensangelegenheit für uns.

„Alles was passiert ist, war für etwas gut! Ich fragte mich immer: was ist das Schlimmste, was passieren kann? Was sind die Konsequenzen und kann ich sie vertreten? Danach habe ich mein Handeln geschäftlich immer ausgerichtet.“

Franziska KleeGründerin & Geschäftsführerin Label Franziska Klee

Aufwand

Das Instagram-Profil wird seit 2017 kontinuierlich ausgebaut und ist mittlerweile auf eine Community mit 11.500 Follower angewachsen. Immer wieder entstehen hier wertvolle Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Unternehmen aus denen u.a. neue Produkte entstehen und damit neue Kundengruppen erschlossen werden können. Täglich posten wir daher Storys und Bilder zu den Produkten und ihrem Einsatz. Die Gestaltung sowie die Inhalte für alle Kanäle werden von uns selbst kreiert.

Die Website und der Online-Shop wurden zunächst über WordPress aufgesetzt. Dabei waren vor allem die Bedienbarkeit der Software sowie die relativ geringen Kosten ein Argument für uns. Über die Zeit sollte jedoch eine Suchmaschinenoptimierung des Webauftrittes realisiert werden, denn eine Optimierung kann eine Steigerung der Klick-Rate um bis zu 20-30% bedeuten. Mit Hilfe einer Agentur haben wir, nach intensiver Zusammenarbeit, im Oktober 2021 unseren neuen Webauftritt erfolgreich gelauncht. Bei der Finanzierung wurden wir glücklicherweise durch die Mittelstandsförderung der Stadt Leipzig unterstützt.

Hilfreiches

Herausfordernd war am Anfang insbesondere, Kontakt zu Zulieferern zu schließen und Informationen zu den Lieferketten und der Herkunft der Materialien zu erhalten. Oft gab es auf Anfragen keine Antwort. Doch diese Informationen waren wichtig, schließlich ist die Transparenz in den Lieferketten ein entscheidendes Kriterium für uns als Familienunternehmen. Durch freundliche Hartnäckigkeit und Leidenschaft für das Thema konnten wir die relevanten Kontakte mit der Zeit jedoch aufbauen und die richtigen Kooperationspartner finden. Die Devise lautet also: Nicht aufgeben!

Nur durch mutiges und stetiges Ausprobieren konnten wir die Art, unsere Produkte und Inhalte zu präsentieren, kontinuierlich verbessern sowie optimieren. Hinter unserem professionellen Onlineauftritt steht eine steile Lernkurve mit viel Experimentierfreudigkeit. Ich bin der Meinung, dass der Einsatz von Social Media für fast alle Firmen ein guter Kanal ist, Transparenz und Kundennähe zu schaffen. Dabei ist jedoch enorm wichtig, konsistent zu bleiben und erstmal nur auf einem Social-Media-Kanal präsent zu sein.

Lerneffekte

Alles was passiert ist, war gut dafür, dass wir heute da sind, wo wir sind und dass wir mit unseren Produkten so erfolgreich sind. Anfangs war es für mich ein Nebenerwerb, der dann natürlich kontinuierlich wuchs und Stück für Stück gewachsen ist. Mein Tipp ist daher einerseits, dass es wichtig ist, Dinge erstmal auszuprobieren. Zu schauen, wie es für einen als Person, als Unternehmen selbst funktioniert. Ich fragte mich immer, was ist das Schlimmste, was passieren kann, was sind die Konsequenzen und kann ich sie vertreten. Danach habe ich mein Handeln geschäftlich ausgerichtet. Andererseits ist es enorm wichtig, konsistent zu bleiben, dran zu bleiben und erstmal einen Social Media Kanal zu bespielen. Das ist unser zweiter Tipp auch für Unternehmen, die auch nicht gleich die großen personellen Kapazitäten darauf investieren können oder wollen. Darauf kann man dann aufbauen.

„Label Franziska Klee“

  • Kontaktperson:

    Franziska Klee
    Gründerin / Geschäftsführerin Label Franziska Klee

  • Adresse:
    Label Franziska Klee
    Georg-Schumann-Straße 134
    04155 Leipzig
  • Branchen:

    Textil/ Handwerk

  • Mitarbeiter:

    5 Beschäftigte

MEHR DIGITALE ERFOLGE

Erfolgsgeschichten

Viele Unternehmer in Sachsen sind mit ihren Firmen längst auf Kurs Digitalisierung. Hier weitere erfolgreiche Beispiele aus dem Freistaat.

BLEIBEN SIE
AUF DEM LAUFENDEN

MIT DEM ZUKUNFTSLETTER

Mit unserem kostenfreien „Zukunftsletter“ erhalten Sie regelmäßig die neuesten inhaltlichen und organisatorischen Informationen zum Projekt „Zukunftsland Sachsen“, haben Zugriff auf die Erfolgsgeschichten, bekommen Stimmen und Eindrücke aus den zehn Veranstaltungen im gesamten Freistaat. Melden Sie sich hier an!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.