13. APRIL IN RADEBEUL

Digitalisierung im Handwerk

Handwerk und Digitalisierung – ein Widerspruch? Gerade im Handwerk stellt sich oft die Frage, ob sich die Investition in Digitalisierung lohne? Welche Chancen ergeben sich durch Digitalisierung, welche Werkzeuge stehen zur Auswahl und was sind die ersten Umsetzungsschritte?

Impressionen aus Radebeul

Eventbericht: Radebeul

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Digitalisierung beinhaltet eine Vielzahl von Aspekten und berührt die meisten unternehmerischen Tätigkeiten, gerade auch im Handwerk. Die Digitalisierung bietet jedoch auch die Chance, vieles „besser, schneller oder kostengünstiger“ zu machen.

Wie funktioniert Digitalisierung im Handwerk, einer Branche, die vor allem durch die Arbeit mit der Hand gekennzeichnet ist? An welcher Stelle kann eine digitale Technologie sinnvoll Handlungsschritte verändern?

  • Kann die Beziehung in Richtung Kunden vereinfacht werden?
  • Welche Schritte in der Produktion oder bei internen Handlungsabfolgen können automatisiert werden?
  • Wo gibt es Schnittstellen zum Beispiel im Umgang mit eigenen Lieferanten, bei denen derzeit noch „mit Papier“ gearbeitet wird?

In jedem Bereich für sich, gibt es digitale Technologien, die Bestehendes verbessern oder vereinfachen können. Einige Handwerksbetriebe im Freistaat Sachsen haben bereits erste Digitalisierungsschritte unternommen. Kommen Sie dazu und lernen Sie diese Betriebe kennen!

Bei der Veranstaltung in Radebeul wird die Handelshochschule Leipzig (HHL) zu Beginn kurz aufzeigen, wo die Unternehmen in Sachsen derzeit beim Thema Digitalisierung stehen. Im Anschluss werden Erfolgsbeispiele aus dem Kammerbezirk Dresden und weiteren Regionen in Sachsen vorgestellt. Sie werden zeigen, welche ersten Schritte sie jeweils im Bereich der Digitalisierung gemacht haben, was gut funktioniert hat und wo es Herausforderungen gab.

Während der Veranstaltung besteht für Sie als Unternehmensvertreter und –vertreterin die Möglichkeit, mit den vorgestellten Unternehmen aber auch anderen Unternehmen Ihrer Region ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu stellen.
Sie können bei Kompetenzträgern wie der IHK, Handwerkskammern, Kompetenzzentren oder auch der HHL erfragen, welche Möglichkeiten der Unterstützung und Zusammenarbeit es für Ihre Organisation im Bereich Digitalisierung gibt.Viele Unternehmen, die bereits erfolgreich in die Digitalisierung gestartet sind, haben sich Unterstützung geholt.

Kommen Sie dazu! Wir freuen uns auf den Austausch.

Ihre Gastgeberin:

Foto von Kerstin Fliege, Referentin der Handelshochschule (HHL).

Kerstin Fliege

Kerstin Fliege kommt aus dem Süden Sachsen-Anhalts und hat den berufsbegleitenden Master in Management an der Handelshochschule (HHL) absolviert.

Ihre Berufserfahrung umfasst 10 Jahre in verschiedenen Positionen im strategischen Marketing in der Lebensmittelindustrie sowohl bei mittelständischen als auch Großunternehmen. Aktuell ist sie als Referentin der Geschäftsleitung sowie Doktorandin am Lehrstuhl für Digitale Innovationen in Dienstleistungsbrachen an der HHL tätig. Ihr Forschungsschwerpunkt im Rahmen der Promotion liegt auf strategischen Herausforderungen von KMU, insbesondere im Hinblick auf die digitale Transformation.

Im Gespräch mit:

Christoph Braun

Das im September 2013 gegründete Unternehmen stamos + braun prothesenwerk gmbh beschäftigt sich mit der Herstellung von individuell gefertigten Silikonprothesen, die das Erscheinungsbild der verlorengegangenen Extremitäten so echt erscheinen lassen wie möglich.

Christoph Braun ist einer der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. Gelernt hat der Ur-Dresdner das Handwerk des Orthopädietechnikers in seiner Heimatstadt, bevor er im In- und Ausland bei verschiedenen Firmen als Geselle arbeitete.

Von 2008 bis 2009 besuchte Braun die Bundesfachschule für Orthopädietechnik und qualifizierte sich erfolgreich zum Orthopädietechnikermeister, was ihm in der Folge die Selbstständigkeit ermöglichte. Im Prothesenwerk kümmert er sich um die Herstellung von Orthesen und Prothesen sowie die Kombination der klassischen Orthopädietechnik mit digitalen Fertigungstechnologien.

zukunftsland-sachsen-speaker-radebeul-stamos-braun-prothesenwerk-gmbh
Zukunftsland Sachsen Speaker Radebeul Dirk Weihmann Zimmer-Meister

Dirk Weihmann

Dirk Weihmann ist gelernter Zimmerermeister und gründete sein Unternehmen Holzbau-shop.de 1996. Zu Beginn konzentrierte sich das Unternehmen auf die Ausführung klassischer Zimmereiarbeiten im handwerklichen Zuschnitt sowie auf den Vertrieb von Bausätzen eines französischen Herstellers (ab 2000).

In 2005 folgten die ersten eigenen Bausätze, und die Partnerschaft mit dem Informatiker Michael Friedel begann. Seit 2006 wurden, Schritt für Schritt, verschiedene digitale Technologien im Unternehmen eingesetzt. Gestartet wurde mit dem eigenen Online-Shop in 2006, gefolgt vom Einsatz interaktiver Formulare für Konstruktionen nach Maß (2010) sowie dem digitalen Aufmaß mit Hilfe von „Leica Builder“ in das eigene CAD (2014). Zum gleichen Zeitpunkt begannen erste Überlegungen für einen Online-Konfigurator.

In 2018 folgte das erste Aufmaß mit Hilfe eines 3D-Scanners und erste Anschaffungen im Punktwolke-System (Schnittstelle für Holzbausoftware). Später (2020) kamen Anschaffungen einer leistungsstarken Workstation für die Punktwolkenverarbeitung und eines 3D-Programmes dazu. In 2021 entschied man sich für die Anschaffung von Software zur Registrierung von Punktwolken und für den Beginn der parametrischen Modellierung für den Konfigurator. Der finale Start für den Online-Konfigurator ist für 2023 geplant.

Stefan Eike

Stefan Eike ist gelernter Maler und Lackierer, der seit 2015 in der B&O Service Gruppe tätig ist und sich schrittweise vom klassischen Handwerker zum „Keyuser Digitalisierung Wohnungsmodernisierung“ entwickelt hat. Im November 2017 wechselte er vom Bereich der Kleininstandhaltung in die Abteilung für Wohnungsmodernisierung, in welcher er als Bauleiter und Kalkulator agierte.

Im Zuge der Digitalisierungsinitiative bei B&O hat Herr Eike von Beginn an bei der Einführung von magicplan und der betriebsinternen Software bo.om mitgewirkt. Nunmehr ist er als „Keyuser“ der Ansprechpartner für die externen und internen operativen Nutzerinnen und Nutzer dieser beiden Softwarelösungen.

Porträt von Stefan Eike
zukunftsland-sachsen-speaker-florian-galster-radebeul

Florian Galster

Unterstützt wird Herr Eike von Herrn Florian Galster, welcher seit September 2017 in der B&O Service Gruppe tätig ist. Herr Galster ist gelernter Bürokaufmann und war vor seiner jetzigen Tätigkeit als operativer Teamleiter in der Wohnungsmodernisierung für 10 Bauleiter für B&O in Berlin tätig. Seine Affinität zu Ideen und Innovationen hat dazu geführt, dass er nunmehr im Unternehmen als „Projektleiter Digitalisierung Wohnungsmodernisierung“ für die Integration einer Digitalisierungslösung mit dem größten Kunden beschäftigt ist.

Ihre Wurzeln hat die B&O Gruppe mit einer über 60-jährigen Tradition in der Dachdeckerei. Nach einem „Meilenstein“-Projekt hat sich die Gruppe vom Dachdecker zum Dienstleister der Wohnungswirtschaft verändert und konnte seitdem immer weiterwachsen. Zur Gruppe gehören verschiedene Unternehmen, z.B. die B&O Bau und Projekte GmbH mit Sitz in Chemnitz oder die B&O Service Mitteldeutschland mit Sitz u.a. in Leipzig.

Auch für Sie vor Ort:

Als weiterer Service des „Zukunftsland Sachsen“ ist das Info-Mobil der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) vor Ort in Radebeul. Mit dieser Initiative unterstützt das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in ganz Deutschland Unternehmen darin, ihre IT-Sicherheit zu verbessern. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen
werden für das Thema sensibilisiert. Durch konkrete Hilfsangebote bei der Erhöhung ihres IT-Sicherheitsniveaus, wie z.B. durch Webseitenchecks, Handlungsleitfäden, Schulungs- und Lehrmaterialien, werden die KMU unterstützt.

Impressionen vergangener Veranstaltungen

Slide 4

CHEMNITZ - Willkommen im Zukunftsland Sachsen

Slide 1

CHEMNITZ - Prof. Claudia Lehmann eröffnet die Veranstaltung

Slide 7

OLBERNHAU - Sandra Dijk, Referentin der Handelshochschule (HHL), eröffnet die Veranstaltung

Slide 3

OLBERNHAU - Gespannte Zuhörer

Slide 5

OLBERNHAU - Digital überall

Slide 6

OLBERNHAU -Paul Hartwig, Redner im Zukunftsland Sachsen

Slide 2

OLBERNHAU - Interview mit Rednerin Franziska Klee

Slide 7

OLBERNHAU - Netzwerken

Slide 7

GÖRLITZ - Alle Rednerinnen und Redner

Slide 7

GÖRLITZ - Holger Urban, Redner im Zukunftsland Sachsen

Slide 7

GÖRLITZ - Behind the scenes der Liveübertragung

Slide 7

GÖRLITZ - Interview mit Redner Christoph Scholze

Slide 7

GÖRLITZ - Das Team des Zukunftslandes behält alles im Blick

Slide 7

GÖRLITZ - Redner Oliver Recke mit Geschenken aus dem Zukunftsland

Slide 7

OELSNITZ - Redner Alexander Szymanek vor der Kamera unseres Filmteams

Slide 7

OELSNITZ - Alle Rednerinnen und Redner

Slide 7

OELSNITZ - Stand des Kompetenzträgers der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand

Slide 7

RADEBEUL - Luftaufnahme der Location

Slide 7

RADEBEUL - Gastgeberin Kerstin Fliege begleitet durch die Veranstaltung

Slide 7

RADEBEUL - Redner Florian Galster im Austausch mit Gästen des Zukunftsland Sachsen

Slide 7

RADEBEUL - Alle Rednerinnen und Redner der Veranstaltung

Slide 7

DELITZSCH - Gastgeber Prof. Tobias Dauth führt durch die Veranstaltung

Slide 7

DELITZSCH - Unser Gastgeber-Duo zusammen mit Oberbürgermeister Manfred Wilde (links außen) und dem sächsischen Staatsminister für Wissenschaft Sebastian Gemkow (links mittig)

Slide 7

DELITZSCH - Kompetenzträgerin des Mittelstand-Digital Zentrum Chemnitz im Austausch

Slide 7

DELITZSCH - Alle Rednerinnen und Redner

Slide 7

SEIFHENNERSDORF - Artikel über Gastgeber Jr.-Prof. Eric Maier in der Sächsischen Zeitung

Slide 7

SEIFHENNERSDORF - Netzwerken mit gemeinsamen Speisen

Slide 7

SEIFHENNERSDORF - Netzwerken

Slide 7

SEIFHENNERSDORF - Kompetenzträger des TITiSM im Austausch

Slide 7

SEIFHENNERSDORF - Mediale Begleitung

previous arrow
next arrow

13. APRIL IN RADEBEUL

Digitalisierung im Handwerk

Veranstaltungsort

Schloss Wackerbarth
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul

Veranstaltungszeit

16:00 – 19:30 Uhr

Teaser: Radebeul

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelle

News

Für die Medien: Weitere Informationen, Pressetexte, Kurz-Porträts der Referenten, Teilnehmer-Testimonials sowie Bilder und Grafiken finden Sie hier.

Bisherige Erfolgsgeschichten

Rapidobject GmbH

| Landkreis Leipzig | No Comments
3D-Druck Die Schlüsseltechnologie der Zukunft Eine Erfolgsgeschichte durch die Digitalisierung, erzählt von Petra Wallasch, Gründerin von Rapidobject GmbH Der 3D-Druck…
Erfolgsstory F&P GmbH

F&P GmbH

| Landkreis Leipzig | No Comments
Neugierig bleiben, weil der Wandel niemals zu Ende ist Eine Erfolgsgeschichte, erzählt von Karsten Fanke, agiler Coach bei F&P GmbH…
zukunftsland-sachsen-zwickau-erfolgsgeschichte-appsfactory

Appsfactory GmbH

| Landkreis Mittelsachsen | No Comments
Digitalisierung Machen ist wie Wollen – nur krasser Eine Erfolgsgeschichte, erzählt von Dr. Alexander Trommen, CEO Appsfactory GmbH Auslöser Die…
zukunftsland-sachsen-beitragsbild-teilauto-logo

teilAuto

| Landkreis Mittelsachsen | No Comments
Mit Hilfe der Digitalisierung ein schnelleres, besseres und effizienteres Kundenerlebnis Eine Erfolgsgeschichte, erzählt von Dr. Torsten Bähr, Regionalleitung Leipzig teilAuto…
zukunftsland-sachsen-erfolgsgeschichte-beitragsbild-arnell

ARNELL | Arno Hentschel GmbH

| Landkreis Mittelsachsen | No Comments
Digitalisierung in der Fertigung – Lieferschnelligkeit und Transparenz über Materialströme Eine Erfolgsgeschichte, erzählt von Thomas Scholz, Geschäftsführer der ARNELL |…

Alle Erfolgsgeschichten für Sie hier im Überblick.

BLEIBEN SIE
AUF DEM LAUFENDEN

MIT DEM ZUKUNFTSLETTER

Mit unserem kostenfreien „Zukunftsletter“ erhalten Sie regelmäßig die neuesten inhaltlichen und organisatorischen Informationen zum Projekt „Zukunftsland Sachsen“, haben Zugriff auf die Erfolgsgeschichten, bekommen Stimmen und Eindrücke aus den zehn Veranstaltungen im gesamten Freistaat. Melden Sie sich hier an!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.